Wie kam ich zum Einradsport?

Im Februar des Jahres 1997 lernte ich das Einradfahren! Ich kam über das Kunstradfahren zum Einradsport. Der RSV-Dogern schaffte sich damals zwei Einräder an, ich durfte in den Osterferien das Rad mit nach Hause nehmen. Schon nach wenigen Tagen intensiven Trainings konnte ich ganz gut fahren, wurde immer schneller und schneller.

Schon bereits 2 Monate, nachdem ich zum ersten Mal auf einem Einrad saß, genau am 27. April 1997, startete ich bei meinem ersten Einradrennen in Basel im St. Jacob-Stadion.

Ich hatte keine Vorstellung, was mich da erwartete. Es waren ca. 140 Teilnehmer aus der gesamten Schweiz, Deutschland und Holland angereist. Es herrschte eine tolle Atmosphäre im Stadion. Normalerweise wird bei diesen Rennen mit 26-Zoll-Rädern gefahren, ich hatte damals nur das geliehene RSV 24-Zoll Einrad und startete deshalb in der damals noch angebotenen 24-Zoll Männer-Kategorie.

Es war ein lustiges Bild am Start des Rennens, ich mit knapp 10 Jahren gegen "drei Riesen", die alle ca. 20 Jahre alt waren. Doch mich packte der Ehrgeiz und erkämpfte mir den 3. Platz und stand zum ersten Mal im Leben bei einem Einradrennen auf dem Siegertreppchen.

Auf Anhieb wurde ich Dritter, bekam meine erste Medaille und war seitdem vom Bazillus „Einradfahren“ infiziert!

Meine Oma hat mir auch gleich ein eigenes 20-Zoll-Rad gekauft, das bald nicht mehr reichte, ein 26-Zoll-Rad musste her. Seither verbringe ich einen großen Teil meiner Freizeit auf dem Einrad. Mit knapp 14 Jahren qualifizierte ich mich für die Weltmeisterschaft im Jahr 2000 in Peking/China. Jährlich nahm ich in den folgenden Jahren an mehreren internationalen Einradrennen Teil.

Was ist unicycle racing?

Weiterlesen ...

Eine Frage? | FAQs

Im Folgenden eine Auflistung an Fragen mit Antworten, die immer wieder gestellt werden und von Interesse sind. Weiterlesen ...